Needling oder Dermaroller?

Einige Erläuterungen zu dieser effizienten medizinischen Behandlung:

Auf einer Rolle befinden sich sehr feine Mikronadeln mit einem ganz speziellen Schliff. Durch ein fachgerechtes "Rollen oder Ziehen" über die Haut werden eine Vielzahl von kleinsten Verletzungsreizen geschaffen, wodurch wiederum die Hautzellen stimuliert, aber nicht zerstört werden. 

Mittels dem elektrischen Needle-Pen kann die Eindringtiefe während der Behandlung verändert werden, eine maximale Eindringtiefe von 2,5mm ist möglich. 

Beim Dermaroller dagegen ist die Eindringtiefe der Nadeln festgelegt. Den Dermaroller empfehlen wir bei größeren Arealen, wie z.B. für die Beine. 

Anwendungsbereich und Rhythmus:

  • Einfache Narben: 5-8 Behandlungen im Abstand von 8-10 Tagen
  • Tiefe Narben: 5-10 Behandlungen im Abstand von 2-4 Wochen
  • Hautstraffung: 4-8 Behandlungen im Abstand von 8-10 Tagen
  • Pigmentstörung: 4-8 Behandlungen im Abstand von 10-14 Tagen
  • Cellulite: 6-12 Behandlungen im Abstand von 10-15 Tagen

Individueller Behandlungsplan und Kosten:

Wir besprechen die Behandlungen mit Ihnen im Vorfeld und legen einen individuellen Behandlungsplan fest. 

Das Needling ist eine rein ästhetische Behandlungsmethode, somit werden die Kosten von keiner Krankenkasse übernommen. Bei Behandlung von Brandnarben sollten Sie mit Ihrer Krankenkasse sprechen, in einigen Fällen ist uns eine Kostenübernahme der Kassen bekannt.