+49 (228) 433050

TÄTOWIERUNGSENTFERNUNG

Der Wunsch, Tätowierungen zu entfernen, ist so alt wie die Geschichte des Schmucktätowierens selbst: nämlich mindestens 5000 Jahre.

Frühere Behandlungsversuche, die Tätowierungen mittels hochtourigem Schleifen oder CO2 Laser Vaporisation zu entfernen, haben häufig entstellende Narben hinterlassen.

Mit dem gütegeschalteten Nd:YAG Laser mit verdoppelter Frequenz (KTP Laser) ist heutzutage das Entfernen der meisten Tätowierfarbstoffe mit einem sehr niedrigen Risiko der Narbenbildung möglich. Der Medlite Nd:YAG Laser, das neueste System in dieser Laserklasse, kann viele Farbstoffe deutlich aufhellen oder sogar entfernen und ist besonders geeignet für die Entfernung von blauen, schwarzen und roten Farben. Auch Farben wie orange und violett sprechen meistens gut an. Die gelben und grünen Farbstoffe sind dagegen schwer, wenn überhaupt, zu entfernen.

Um die Farbstoffe mit Lichtenergie entfernen zu können, wird eine spezifische Lichtwellenlänge verwendet, die die Haut penetriert und vom Farbstoff absorbiert wird. Das Laserlicht, das aus sehr intensiven und schnell pulsierenden Pulsen besteht, zerstört die Tätowier-Farbstoffe in kleinste Partikel, die anschließend vom natürlichen Filtersystem der Haut beseitigt werden.

Der durch den Lichtpuls erzeugte Energieaufprall - wie sehr kurze Lichtblitze - verursacht ein kurzes Zwicken auf der Haut. Es können punktuelle Blutungen auftreten. Je nach Farbstoffintensität kann die Behandlung sogar schmerzhaft sein und erfordert dann Lokalanästhesie. Die Anzahl der Behandlungen hängt von der Größe der Tätowierung, der Menge und dem Typ des verwendeten Farbstoffs sowie von der Farbstofftiefe ab.

Im allgemeinen werden fünf bis acht Sitzungen im Abstand von ca. einem bis drei Monaten benötigt, wobei professionelle Tätowierungen mehr Sitzungen als Amateurtätowierungen erfordern. Nach der Behandlung wird eine Kortison-haltige Salbe aufgetragen und ein Verband angebracht, wenn punktartige Blutungen aufgetreten sind.

Die Salbenbehandlung soll zu Hause fortgeführt werden, eventuelle Krusten dürfen nicht abgekratzt werden. Duschen, ohne Reiben des behandelten Areals, ist nach zwei Tagen erlaubt. Eine komplette Entfernung der Tätowierung ist in vielen Fällen möglich, manchmal jedoch nur ein Verblassen. Das endgültige Ergebnis hängt von den oben genannten Faktoren ab. Deswegen können wir als Ärzte den Entfernungsgrad einer Tätowierung nicht genau vorher sagen und einen 100%igen Behandlungserfolg nicht garantieren.

Kontakt

Jungbrunnen-Klinik GmbH

Schlegelstraße 12
53113 Bonn

Telefon:+49(228)433050
Telefax:+49(228)4330529
E-Mail:info@jungbrunnenklinik.de

Termin online